Möchten Sie zur deutschen Seite wechseln?JaNeina
Schließen

Näher an Ihren Kunden - weltweit

Unsere Karten und Marktdaten sind für Märkte weltweit verfügbar.

Die GfK Karten sind Vektor-basiert und liegen fläckendeckend – d.h. ohne Lücken und Überlappungen für verschiedene Detailgrade und Ebenen – vor. Sie können aus vielen Formaten auswählen, von ESRI *.shp-Files, über Mapinfos *.tab-Format bis hin zum *.lay-Format unserer Geomarketing-Lösung RegioGraph sowie Oracle Spatial. Außerdem ist GfK offizieller Produzent der CRESTA-Zonen-Karten.

Unsere Karten passen nahtlos zu unseren Marktdaten, die Ihre Analysen mit Wissen zu den regionalen Konsumentenstrukturen oder dem Handels- und Gewerbeumfeld ergänzen. Damit bieten wir Ihnen wertvolle neue Einblicke in Ihre Märkte, die sich auf unsere eigene weltweite Reichweite und lokale Expertise stützen.

GfK Geodaten können in alle Standard CRM, GI und BI Systeme eingelesen werden. Und ebenso natürlich auch in unsere Geomarketing Software RegioGraph.

Wir bieten regionalisierte Daten zu Verbrauchern, Handel und Gewerbe für Deutschland, ganz Europa und viele weitere Märkte weltweit. Erfahren Sie mehr zu unseren verschiedenen Marktdaten-Sets:

GfK Basiszahlen

Was sind die GfK Basiszahlen?

Die GfK Basiszahlen beinhalten Informationen über:

  • den Verbraucher (wie z. B. GfK Kaufkraft und Altersklassen)
  • den Einzelhandel (GfK Einzelhandelsumsatz)
  • den PKW-Bestand
  • die Industrieverteilung sowie über
  • die Bautätigkeit in den bundesdeutschen Stadt- und Landkreisen.

Wofür brauche ich die GfK Basiszahlen?

Die GfK Basiszahlen liefern Ihnen ein sehr breites Spektrum an Regionaldaten auf Stadt- und Landkreisebene in einem Paket und ermöglichen somit eine erste Einschätzung von Regionen hinsichtlich ihres Potenzials.

Sie erhalten die GfK Basiszahlen für die folgenden Länder:

  • Deutschland
GfK Basiszahlen

Was sind die GfK Basiszahlen?

Die GfK Basiszahlen beinhalten Informationen über:

  • den Verbraucher (wie z. B. GfK Kaufkraft und Altersklassen)
  • den Einzelhandel (GfK Einzelhandelsumsatz)
  • den PKW-Bestand
  • die Industrieverteilung sowie über
  • die Bautätigkeit in den bundesdeutschen Stadt- und Landkreisen.

Wofür brauche ich die GfK Basiszahlen?

Die GfK Basiszahlen liefern Ihnen ein sehr breites Spektrum an Regionaldaten auf Stadt- und Landkreisebene in einem Paket und ermöglichen somit eine erste Einschätzung von Regionen hinsichtlich ihres Potenzials.

Sie erhalten die GfK Basiszahlen für die folgenden Länder:

  • Deutschland
Bevölkerungsstrukturdaten

Was sind die GfK Bevölkerungsstrukturdaten?

Die GfK Bevölkerungsstrukturdaten liefern Ihnen einen detaillierten Überblick über eine Region hinsichtlich der soziodemografischen Zusammensetzung der Bevölkerung, Altersstruktur, Haushaltsgröße, Gebäudestruktur und Einkommenssituation.

Wofür brauche ich die GfK Bevölkerungsstrukturdaten?

Die GfK Bevölkerungsstrukturdaten liefern Ihnen die Antwort auf die Frage nach dem "Wo" in Werbung und Verkauf. Identifizieren und lokalisieren Sie Ihre Zielgruppe und vermeiden Sie Streuverluste in Vertrieb und Marketing.

Sie erhalten die GfK Bevölkerungsstrukturdaten für die folgenden Länder:

  • Belgien
  • Bulgarien  
  • Dänemark  
  • Deutschland
  • Finnland 
  • Frankreich  
  • Irland 
  • Italien 
  • Kroatien  
  • Litauen  
  • Malta 
  • Niederlande 
  • Norwegen  
  • Österreich  
  • Polen  
  • Portugal  
  • Rumänien  
  • Schweden  
  • Schweiz 
  • Slowakei  
  • Slowenien
  • Spanien  
  • Tschechien  
  • Ungarn  
  • Vereinigtes Königreich

Dieses Datenpaket erhalten Sie für Ihre mikrogeografischen Analysen bis auf Straßenabschnittsebene.

GfK Kaufkraft

Was ist die GfK Kaufkraft?

Die GfK Kaufkraft ist die am Markt anerkannte Richtgröße zur Ermittlung des Konsumpotenzials. Sie liefert Ihnen das Wissen, wo die kaufkraftstärksten Regionen zu finden sind. Vereinfacht kann die GfK Kaufkraft als Summe aller Nettoeinkünfte pro Region bezeichnet werden. Die Kaufkraft wird direkt am Wohnort des Konsumenten ausgewiesen und ist damit ein wichtiger Indikator für das Konsumpotenzial der dort lebenden Bevölkerung.

Die Basis der Berechnung bilden die zum Analysezeitpunkt aktuellsten Daten zum Haushaltsnettoeinkommen und zu den Konsumausgaben der privaten Haushalte. Darüber hinaus fließen viele weitere amtliche und private Statistiken und Daten
(z. B. Entwicklung des jeweiligen Bruttoinlandsproduktes und des Netto-National-
einkommens, aktuelle Einwohner- und Haushaltszahlen) in die Berechnung ein.

Wofür brauche ich die GfK Kaufkraft?

Die GfK Kaufkraft eignet sich zur regionalen Potenzialberechnung für alle Unternehmen, die direkt oder indirekt an den Endverbraucher verkaufen. Denn der Umsatz mit höherwertigen Verbrauchs- und Gebrauchsgütern sowie mit Reisen und Dienstleistungen, Immobilien, der Nutzung von Freizeitangeboten, dem Kauf von Neuwagen etc. sind unmittelbar abhängig von der Höhe der Kaufkraft bzw. des verfügbaren Einkommens in der Bevölkerung.

Für Deutschland ist dieses Datenpaket bis auf Straßenabschnittsebene für Ihre mikrogeografischen Analysen erhältlich.

Sie erhalten die GfK Kaufkraft für die folgenden Länder:  

Europa

AlbanienBelgienBosnien-Herzegowina
BulgarienDänemarkDeutschland
EstlandFinnlandFrankreich
GriechenlandGroßbritannienIrland
IslandItalienKosovo
KroatienLettlandLitauen
LuxemburgMaltaMazedonien
MoldawienMontenegroNiederlande
NorwegenÖsterreichPolen
PortugalRumänienSaudi-Arabien
SchwedenSchweizSerbien
SlowakeiSlowenienSpanien
TschechienTürkeiUkraine
UngarnWeißrusslandZypern

Amerika

ArgentinienBrasilienEcuador
KanadaKolumbienMexiko
PeruUSA

Asien

GeorgienIrakIsrael
JapanKuwaitPakistan
PhilippinenRusslandSaudi-Arabien
SüdkoreaVietnam

Afrika

Libyen Marokko

Australien

Australien

Ist Ihr Wunschland nicht aufgelistet? Auf Anfrage erhalten Sie die Kaufraft natürlich auch für weitere Länder.

GfK Einwohner, Haushalte und Kaufkraft werden pro Land als Komplettpaket ausgeliefert. Eine genaue Datenbeschreibung finden sie im kostenlosen Sample rechts.

GfK Einwohner nach Altersklassen

Was sind die GfK Einwohner nach Altersklassen?

Das Datenpaket beinhaltet aktuelle Bevölkerungszahlen unterteilt in insgesamt 17 Altersklassen.

Wofür brauche ich die GfK Einwohner nach Altersklassen?

Sie möchten genau wissen, wie viele Personen Ihrer bevorzugten Zielgruppe in einer Region leben? Nutzen Sie die Einteilung der Bevölkerung in Altersklassen zur Abschätzung des Nachfragepotenzials und zur Berechnung der Umsatzerwartung in einer Region.

Sie erhalten die GfK Einwohner nach Altersklassen für die folgenden Länder:

  • Albanien
  • Belgien
  • Bulgarien
  • Dänemark
  • Deutschland
  • Österreich
  • Weißrussland
  • Kroatien
  • Tschechien
  • Estland
  • Finnland
  • Frankreich
  • Griechenland
  • Ungarn
  • Island
  • Irland
  • Italien
  • Lettland
  • Litauen
  • Luxemburg
  • Mazedonien
  • Malta
  • Moldawien
  • Montenegro
  • Niederlande
  • Norwegen
  • Polen
  • Portugal
  • Rumänien
  • Serbien
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Spanien
  • Schweden
  • Schweiz
  • Vereinigtes Königreich
GfK Einzelhandelsumsatz

Was ist der GfK Einzelhandelsumsatz?

Der GfK Einzelhandelsumsatz spiegelt die regionale Verteilung der Einzelhandelsumsätze wider. Im Gegensatz zur GfK Einzelhandelskaufkraft, die am Wohnort des Konsumenten erhoben wird, wird der GfK Einzelhandelsumsatz für einen Standort des Einzelhandels, etwa eine Gemeinde oder PLZ, ermittelt.

Zusätzlich sind für Deutschland weitere spezielle Umsatzkennziffern verfügbar:

  • GfK Einzelhandelsumsatz für Bekleidung
    (auch verfügbar in den Paketen DOB, HAKA, KOB)
  • GfK Einzelhandelsumsatz für Möbel und Polstermöbel

Wofür brauche ich den GfK Einzelhandelsumsatz?

Der GfK Einzelhandelsumsatz ist ein wichtiges Entscheidungskriterium für alle Unternehmen, die an oder über den Einzelhandel verkaufen. Mit dem GfK Einzelhandelsumsatz haben Sie eine objektive Messgröße für die Bewertungen Ihrer Außendienstmannschaft oder die Beurteilungen Ihres Absatzpotenzials. Die Daten liefern außerdem eine wertvolle Grundlage für die Standortbewertung und Standortplanung.

Sie erhalten den GfK Einzelhandelsumsatz für die folgenden Länder:

  • Belgien 
  • Dänemark 
  • Deutschland 
  • Frankreich 
  • Griechenland
  • Irland
  • Italien 
  • Luxemburg
  • Niederlande 
  • Norwegen 
  • Österreich 
  • Polen
  • Portugal 
  • Schweden 
  • Schweiz
  • Spanien 
  • Tschechien 
  • Ungarn 
  • Vereinigtes Königreich
GfK Sortimentskaufkraft

Was ist die GfK Sortimentskaufkraft?

Um ein sehr detailliertes Bild des Konsumpotenzials in den Regionen Deutschlands zu erhalten, wird bei der sortimentsbezogenen Kaufkraft die GfK Einzelhandelskaufkraft in ca. 60 Einzelsortimente aufgeteilt. So stellt die GfK Sortimentskaufkraft das Nachfragepotenzial einer Region für den stationären Einzelhandel und Versandhandel im Food- und Non-Food-Bereich dar. Die Summe der GfK Sortimentskaufkraft ergibt wiederum die GfK Einzelhandelskaufkraft.

Wofür brauche ich die GfK Sortimentskaufkraft?

Das Wissen um die Kaufkraft bestimmter Warengruppen vor Ort sichert Ihnen einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Mit der GfK Sortimentskaufkraft können Sie mit Ihren Vertriebs- und Marketingaktionen optimal auf den Verbraucher vor Ort eingehen und die Sortiments- und Produktgestaltung Ihrer Standorte auf die konkrete Nachfrage für die einzelnen Sortimente vor Ort ausrichten.

Sie erhalten die GfK Sortimentskaufkraft für die folgenden Länder:

  • Belgien
  • Bulgarien
  • Dänemark 
  • Deutschland 
  • Finnland 
  • Frankreich 
  • Irland
  • Island 
  • Italien 
  • Kroatien
  • Lettland
  • Litauen
  • Luxemburg
  • Niederlande 
  • Norwegen 
  • Österreich 
  • Polen
  • Portugal 
  • Rumänien
  • Schweden 
  • Schweiz
  • Slowakei
  • Slowenien 
  • Spanien 
  • Tschechien 
  • Ungarn

Ist Ihr Wunschland nicht aufgelistet? Auf Anfrage erhalten Sie die Sortimentskaufraft natürlich auch für weitere Länder.

Dieses Datenpaket erhalten Sie für Ihre mikrogeografischen Analysen in Deutschland bis auf Straßenabschnittsebene.

GfK Einzelhandelszentralität

Was ist die GfK Einzelhandelszentralität?

Die GfK Einzelhandelszentralität weist die Attraktivität einer Stadt als Einzelhandelsstandort aus. Eine attraktive Stadt zeichnet sich dadurch aus, dass sie mehr Kaufkraft an sich binden kann, als ihre Einwohner zur Verfügung haben. Die "Sogwirkung" einer Stadt als Einkaufsort kann dadurch gemessen werden, dass man die Nachfrage der Einwohner am Wohnort (GfK Einzelhandelskaufkraft) den Umsätzen im Einzelhandel (GfK Einzelhandelsumsatz) gegenüberstellt. Daraus ergibt sich die GfK Einzelhandelszentralität. Die ermittelte Zentralität steht im direkten Zusammenhang mit den Kundenströmen (Kaufkraftzuflüsse bzw. -abflüsse) zwischen den Städten und ihrem Umland.

Wofür brauche ich die GfK Einzelhandelszentralität?

Mit der GfK Einzelhandelszentralität erhalten Sie eine objektive Messgröße dafür, welcher Region, welcher Stadt oder welchem Viertel innerhalb einer Stadt es gelingt, mit dem vorhandenen Einzelhandelsangebot besonders viel Kaufkraft anzuziehen und zu binden. Sie ist somit für Ihre Standortplanung und -bewertung unverzichtbar.

Sie erhalten die GfK Einzelhandelszentralität für die folgenden Länder:

  • Belgien
  • Deutschland
  • Griechenland
  • Irland
  • Italien
  • Luxemburg 
  • Malta
  • Niederlande
  • Österreich
  • Polen
  • Portugal
  • Schweden
  • Spanien
  • Ungarn
Regionale Consumer Styles

Was sind die GfK regionalen Consumer Styles?

Mit den GfK Regionale Consumer Styles steht Ihnen ein intelligentes Instrument zur Verfügung, mit dem Einstellungs- und Verhaltensmuster, Motivation und Emotionen Ihrer Zielgruppen abgebildet werden können. Solche Einstellungs- und Verhaltensweisen prägen neben soziografischen Randdaten wesentlich das Konsumverhalten.

Die GfK Regionale Consumer Styles enthalten folgende Informationsbausteine:

  • Träumer - Der Traum vom großen Glück
  • Abenteurer - Leidenschaft erleben
  • Weltoffene - Zwischen Selbstverwirklichung, sozialer Verantwortung und Vergnügen
  • Häusliche - Der Wunsch nach materieller Sicherheit und Status
  • Realisten - Harte Arbeit und Verantwortung
  • Kritische - Auf der Suche nach Nachhaltigkeit und Selbstverwirklichung
  • Bodenständige - Die Sehnsucht nach Frieden und Harmonie
  • Anspruchsvolle - Zwischen Verantwortung, Pflicht und Lebensgenuss

Wofür brauche ich die GfK regionalen Consumer Styles?

Mit den GfK Consumer Styles bilden Sie Einstellungs- und Verhaltensweisen Ihrer Zielgruppen ab und nutzen diese Informationen für Ihre zielgruppenspezifischen Marketing- und Vertriebsaktivitäten. Neben anderen relevanten GfK Datenpaketen stellen die GfK Consumer Styles Regional einen wertvollen Baustein für Ihre Standortplanung- und -bewertung, Ihre Werbemittelplanung und Ihr Direktmarketing dar.

Sie erhalten die GfK regionalen Consumer Styles für die folgenden Länder:

  • Dänemark
  • Deutschland 
  • Finnland 
  • Frankreich 
  • Norwegen 
  • Portugal 
  • Schweiz 
  • Spanien 
  • Ungarn

Dieses Datenpaket erhalten Sie für Ihre mikrogeografischen Analysen bis auf Straßenabschnittsebene.

GfK Firmen

Was sind die GfK Firmen?

Die mikrogeografischen Daten GfK Firmen zeigen die regionale Verteilung der gewerblichen Wirtschaftseinheiten in Deutschland auf der Straßenabschnittsebene. Die Untergliederung der Daten nach den Merkmalen Wirtschaftszweig und Größenklasse stellt eine entscheidende Grundlage für den zielgerichteten Einsatz Ihrer Ressourcen im B2B-Bereich dar. Die in der Studie ausgewiesenen Zahlen zeigen die mikrogeografische Verteilung der Gewerbeeinheiten als absolute Anzahl der Firmen in der Bundesrepublik Deutschland.

Die GfK Firmen setzen sich aus folgenden Paketen zusammen:

  • GfK Firmen nach Branchen
  • GfK Firmen nach Größenklassen 

Wofür brauche ich die GfK Firmen?

Mit den GfK Firmen lokalisieren Sie Ihre potenziellen Kunden bis auf den Straßenabschnitt genau und können Ihre Kunden gezielt ansprechen. Bei
GfK GeoMarketing erhalten Sie auf Anfrage zusätzlich auch die vollständigen Adressdaten der für Sie interessanten Firmen für Ihr Direktmarketing.

Sie erhalten die GfK Firmen für die folgenden Länder:

  • Deutschland

Dieses Datenpaket erhalten Sie für Ihre mikrogeografischen Analysen bis auf Straßenabschnittsebene.

GfK Büroausstattungspotenziale

Was sind die GfK Büroausstattungspotenziale?

Die GfK Büroausstattungspotenziale zeigen das regionale Marktpotenzial für die Ausstattung von Büroarbeitsplätzen mit Tele- und Mobilkommunikation, Internetdiensten, PCs, Netzwerken, Drucker, Multifunktionsgeräten, Projektoren und Beamer, Software, Büromöbel und Anlagen für Sicherheitstechnik.

Wofür brauche ich die GfK Büroausstattungspotenziale?

Die GfK Büroausstattungspotenziale zeigen das Absatzpotenzial für Büroausstattung und -kommunikation auf und stellen somit eine entscheidende Grundlage für Ihre Außendienststeuerung dar.

Sie erhalten die GfK Büroausstattungspotenziale für die folgenden Länder:

  • Deutschland
GfK Regiotyp

Was ist der GfK Regiotyp?

Der GfK Regiotyp ist eine Typologie, mit der Sie bundesweit bestehende und potenzielle Standorte hinsichtlich Regionalität und Zentralität beurteilen können: Liegt der Standort in einem Ballungsraum oder im rein ländlichen Gebiet?

Wofür brauche ich den GfK RegioTyp?

Der Regiotyp ermöglicht eine schnelle und einfache Abschätzung der (über-) regionalen Bedeutung bzw. funktionalen Reichweite einer Gemeinde und stellt damit eine wichtige Entscheidungsgrundlage für die Standort- bzw. Expansionsplanung dar.

Sie erhalten den GfK Regiotyp für die folgenden Länder:

  • Deutschland
GfK Finanzmarktatlas

Was ist der GfK Finanzmarktatlas?

Mit dem GfK Finanzmarktatlas liefert GfK GeoMarketing einen grundlegenden Beitrag zur Bewertung von Haushalten. Banken und Sparkassen, Versicherungen und Bausparkassen bieten die Daten wertvolle Informationen über die individuelle Ausstattung der Bürger mit Finanzdienstleistungen.

Wofür brauche ich den GfK Finanzmarktatlas?

Der Einsatz des GfK Finanzmarktatlas ermöglicht es, bei der Vertriebsplanung in regionalen Aktionsräumen ein kundenorientiertes und optimiertes Marketing zu betreiben. Der Vertrieb in den Geschäftsstellen kann auf Basis des GfK Finanzmarktatlas lokal differenziert auswählen, welche Produkte er dem Kunden idealerweise vorstellt. Absatzreserven können aufgedeckt, regionale Aktionspunkte identifiziert und Umsatzvorgaben potenzialgerecht angesetzt werden.

Sie erhalten den GfK Finanzmarktatlas für die folgenden Länder:

  • Deutschland

Dieses Datenpaket erhalten Sie für Ihre mikrogeografischen Analysen bis auf Straßenabschnittsebene.

GfK OTC-Kaufkraft

Was ist die GfK OTC-Kaufkraft?

Die GfK OTC (Over-The-Counter)-Kaufkraft stellt das zur Verfügung stehende Einkommen für frei verkäufliche Gesundheitsprodukte, die über Apotheken vertrieben werden, dar. Die GfK OTC-Kaufkraft umfasst dabei das apothekenübliche Sortiment für die Selbstmedikation. Darin enthalten sind sowohl apothekenpflichtige Arzneimittel als auch Nichtarzneimittel von Nahrungsergänzungsmitteln über Apothekenkosmetik bis hin zu Sonnenschutzmitteln.

Wofür brauche ich die GfK OTC-Kaufkraft?

Die GfK OTC-Kaufkraft zeigt Ihnen die Affinität der Einwohner einer Region für den Konsum von freiverkäuflichen Gesundheitsprodukten, die über die Apotheke vertrieben werden. Das Wissen um diese Kaufkraft ist für Unternehmen des Gesundheitsmarktes eine entscheidende Grundlage für den Unternehmenserfolg in den Bereichen Expansionsplanung, Direktmarketing, Außendienststeuerung, Verkaufsplanung / -kontrolle und Vertriebscontrolling.

Die GfK OTC-Kaufkraft dient Herstellern und Händlern zur Bewertung von Standorten sowohl bei der Expansion als auch beim Vertriebscontrolling und der Außendienststeuerung. Darüber hinaus sind die Daten ein wichtiges Indiz für die Sortimentsgestaltung in Apothekenfilialen.

Sie erhalten die GfK OTC-Kaufkraft für die folgenden Länder:

  • Deutschland
GfK Bio-Kaufkraft

Was ist die GfK Bio-Kaufkraft?

Die GfK Bio-Kaufkraft stellt das zur Verfügung stehende Einkommen für Bio-Produkte dar und liefert Ihnen einen detaillierten Überblick, wer die Käufer von Bio-Produkten sind und wo diese wohnen. 

Wofür brauche ich die GfK Bio-Kaufkraft?

Die GfK Bio-Kaufkraft zeigt Ihnen das vorhandene Konsumpotenzial einer Region bzw. die Attraktivität eines Standorts für den Vertrieb von Bio-Produkten. Sie liefert Herstellern von Bio-Produkten die relevante Information, welche Standorte von Ihren Vertretern vorrangig zu bearbeiten sind. Auf der anderen Seite können beispielsweise große Nahversorger (Supermärkte, Discounter, ...) die Bio-Sortimente ihrer Filialen entsprechend stärker oder schwächer gestalten bzw. spezielle Marketingaktionen für bio-affine Standorte planen. So wird die GfK Bio-Kaufkraft zu einer entscheidenden Grundlage in den Bereichen Direktmarketing, Außendienststeuerung, Verkaufsplanung/-kontrolle und Vertriebscontrolling.

Sie erhalten die GfK Bio-Kaufkraft für die folgenden Länder:

  • Deutschland
General